keyvisual



Startseite
Schulprofil
Unsere Schule
2. Schulinspektion
ganztägige Schule
Termine
Schulleben
Highlights 18/19
Highlights 17/18
Highlights 16/17
Highlights 15/16
Highlights 14/15
Highlight 13/14
Highlights 12/13
Highlights 11/12
Highlights 10/11
Klassen 2019/20
Eltern
Förderverein
Kooperationen
Sponsoren & Förderer
Kontakt & Impressum
Datenschutz



 Highlights 2018/19

 

Jeder gibt sein Bestes - Bundesjugendspiele 2019

 

Bereits um viertel nach acht herrschte geschäftiges Treiben auf dem Sportplatz in Breithardt. Die Kinder der Geschwister-Grimm-Schule waren schon in froher Unruhe, denn gleich sollten die Bundesjugendspiele losgehen. Nachdem alle Klassen sich ein einigermaßen schattiges Plätzchen gesucht hatten, trafen sich alle Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen Begrüßen und Aufwärmen in der Sportplatzmitte. Frau Janausch und Frau Tönges-Hasselbach begrüßten die wartenden Kinder und helfenden Eltern und starteten direkt mit dem kurzen, Aufwärmprogramm. Anschließend verteilten sich die Kinder nach Klassen an die unterschiedlichen Stationen. Es wurde gesprungen, geworfen und gelaufen. Wer gerade „frei“ hatte, hatte die Möglichkeit an einer Spielstation sich im Tauziehen zu messen, Wasser zu transportieren, sich im Zielwerfen zu üben, jemanden anzufeuern oder einfach Pause zu machen. Die Kinder hatten sehr viel Spaß an den einzelnen Stationen und jeder holte das Beste aus sich heraus. Den Höhepunkt stellten zum Schluss die Staffelläufe der Jahrgänge dar. Diesmal mit einer Neuheit: aus den jeweiligen Klassen wurden die zehn schnellsten Läufer ermittelt, diese wurden dann in zwei Jahrgangsteams gemischt, die sich dann einen Namen gaben und anschließend gegeneinander liefen, so dass die Geparden gegen die Tiger im 1. Jahrgang gegeneinander rannten, im 2. Jahrgang sprinteten die Coolen 10 und die Schnellen Sieger gegeneinander, die 3. Klassen entschieden sich für folgende Teamnamen: schneller Pfeil via Könige der Staffel und bei den 4. Klassen rannten die Faultiere gegen die Funny Chips. Am Ende eines erfolgreichen Wettkampftages konnten Frau Schönberger, Frau Janausch und Frau Tönges-Hasselbach im Schatten eines Baumes insgesamt 26 Schülerinnen und Schülern zu einer Ehrenurkunde gratulieren. Aber auch allen anderen wurde heftig für ihre Leistung applaudiert, denn wirklich jeder war heute ein Gewinner.

 

 

 

         

Gemeinsames Warmlaufen aller Schülerinnen und Schüler

 

Das Tauziehen ist bei allen sehr beliebt

    

 

 

 

 

 

   

      
    

Eine weitere beliebte Spielstation ist das Schwungtuch

  

 

 

 

 

 

         

Bei dieser Spielstation ist genaues Augenmaß gefragt.

      

 

 

 

 

 

         

Der Umgang mit dem Schläger kann an dieser Station erprobt werden.

   

Vorsicht, hier kann man nass werden...wer transportiert am geschicktesten das Wasser ins Ziel?

  

 

 

 

 

         
  

Beim Werfen hat jeder drei Versuche und es wurde erstaunlich weit geworfen!

   

Beschreibungstext

 

 

 

 

 

   

      

Auf die Pätze, fertig, los...

 

...im Ziel wird mit der Klassenlehrerin abgeklatscht.

 

Geschafft!

  

 

 

 

 

 

         

Ein Froschkönig kann nicht weiter und eleganter springen, wie die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Grimm-Schule.

      

 

 

 

 

      

   

Alle hatten ihre Freunde an dem bunten Treiben auf dem Sportplatz

 

Das Jahrgangsteam der 2. Klassen...

 

...ebenso wie die Klassenlehrerinnen aus Jahrgang 1 und 3

 

Auch unsere FSJ´lerin war mit von der Partie...

 

 

 

 

 

         

Zwischendurch ist Entspannung angesagt...

 

...oder doch lieber noch eine Runde Wassertransport? Die Kinder konnten frei wählen.

 

Im Hintergrund werden schon die Punkte zusammengezählt und die Teams für die Staffeln zusammengestellt.

 

 

 

 

 

 

 

         

Mit Spannung wurde der Höhepunkt des Wettkampftages erwartet: die Staffelläufe der gemischten Teams

 

Jeder Meter war heiß umkämpft.

 

Ein Herzschlagfinale lieferten sich die Schlussläufer des 2. Jahrgangs.

 Zum Abschluss war allen klar, dass jeder sein bestes gegeben hatte.

 

 

 

 

 

   

Alle Schülerinnen und Schüler treffen sich im Schatten, um gemeinsam die Urkunden entgegen zu nehmen und den

 

vielen fleißigen Helfer im Hintergrund zu danken, ohne die dieser faire Wettkampftag nicht möglich gewesen wäre! 

 

Insgesamt konnten 26 Ehrenurkunden vergeben werden - Herzlichen Glückwunsch!

 


 

Schulfestrückblick 25.05.2019

 

Gemeinsames Spielen - für alle ein Gewinn

Pünktlich um 11.00 Uhr wurde das Schulfest durch Frau Schönberger und die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Grimm-Schule eröffnet. Gemeinsam wurde das Schullied "Komm wir wollen Freunde sein" gesungen. Die Klassen 3 und 4 begeisterten unter der Leitung von Frau Stößlein  mit einem gemeinsamen Flötenstück und die Klasse 3b widmete sich mit Frau Hoheisel im Musikunterricht dem Thema "Müll" auf eine ganz besondere Art und Weise und präsentierte zur Eröffnung ihre Interpretation des Stückes "Türkischer Marsch" von Wolfgang Amadeus Mozart. Anschließend sang der Schulchor noch zwei Lieder, bevor die Spiel- und Bewegungsstationen ausprobiert werden konnten.

 

 

 

   

 

 

 

Das Schulcafé,  der Sektstand und die traditionelle Wurstbude wurden auch in diesem Jahr wieder gut besucht und Dank vieler fleißiger Helfer stetig in Betrieb gehalten. 

 

 

 

   

   

   

  

 

 

 

 

 

 

 

      

 

 

 

 

 

 

 

Wer sich bei der Klasse 1a durch den lustigen Bewegungshindernissparcour gekämpft hatte, konnte sich anschließend bei der Klasse 1b beim Schokokussweitwurf eine leckere Nascherei fangen.

 

 

 

         

 

 

Bei der Klasse 2a musste man gut aufpassen und seine 5 Sinne beieinander haben, denn beim Riesenmemory war Köpfchen gefragt. Auf Geschicklichkeit kam es beim Racer-Rennen der Klasse 2b an.

 

 

 

      

 

 

Auf ein geschultes Auge kam es bei den 3. Klassen an, die Klasse 3a bot Dosenwerfen an und bei der Klasse 3b wartete eine Torwand auf den richtigen Schuss.

 

 

 

      

 

 

Auch bei den 4. Klassen war Geschicklichkeit gefragt. Bei der Klasse 4a konnte man sich im Reifen-Kegel üben und die tolle Erbsenrutsche der Klasse 4b erfreute sich großer Beliebtheit bei Klein und Groß.

 

 

 

         

 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Breithardt war mit Ihrer Kinder- und Jugendfeuerwehr mit einer Wasserspielstation auf dem Schulhof vertreten. Auch ein Löschgruppenfahrzeug konnten sich die kleinen und großen Feuerwehrfans ganz in Ruhe aus der Nähe anschauen, bis es dann für einen Einsatz gebraucht wurde. Ein herzliches Danke für den Einsatz der freiwilligen Helfer.

 

 

 

 

 

      

 

 

 

 

 

 

Auf dem Schulfest stellten sich auch die verschiedenen AGs der Schule vor. Yvonne Denzer präsentierte ihre Koch- und Back-AG mit einem Tisch an dem die kleinen Besucher selbst Hand anlegen durften und so wunderschöne Plätzchenkreationen entstanden die Lust auf mehr machten.

 

 

 

 

         

 

 

Die Karate-AG unter der Leitung von Ronny Endler präsentierte eine eindrucksvolle Darbietung der verschiedenen Karatetechniken.

 

 

 

         .

 

 

Der Pop-Chor, unter der Leitung von Jill Gaylord, bot einen Ohren- und Augenschmaus mit Liedern von Marc Forster.

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

Den krönenden Abschluss der Darbietungen bot die Klasse 4b mit ihrem Speed-Stacking Auftritt. Frau Schönberger und Frau Janausch mussten gegen die Klasse im temporeichen Becherstapeln antreten. Zum Ende konnte ein jeder sehen, dass gemeinsames Spielen für alle ein Gewinn ist.

 

 

 

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

      

 

 

 

 

 

 


 

 

Wir freuen und auf Ihren Besuch!

 

 


Vorlesewettbewerb am 09.05.2019 

Echte Leseprofis!

 

Souverän saßen die sechs bestens Leser der Klassenstufe 3 vor der Jury des Lesewettbewerbs, den Klassenlehrerinnen (Frau Stößlein/Frau Bertram), der Schulleiterin (Frau Schönberger) und 41 Drittklässlern, um mit Herzklopfen und teilweise ein bisschen aufgeregt ihre Lesekunst zu präsentieren. Bis dahin war es ein lesereicher Weg. Wochen zuvor hatte sich jeder Schüler der Klassen 3a und 3b sein Lieblingsbuch ausgesucht. Nach einer kurzen Vorstellung des Buches, mit Autor, Titel, Personen und Inhaltsangabe, lasen die Kinder vor ihrer eigenen Klasse die ausgewählte Textstelle vor. Nicht nur sicheres Lesen stand auf der Bewertungsskala für den Klassenwettbewerb, sondern auch deutliches, lautes und betontes Vorlesen. Das muss erst einmal geübt sein! Jede Klasse entschied für sich, wer für den schulischen Lesewettbewerb nominiert wird. 

 

Am Wettbewerbstag der 3. Klassen steigerte sich für unsere Leser das Niveau, denn nach einer  kurzen Vorbereitungszeit musste außerdem noch ein zuvor unbekannter Text vorgetragen werden. Die Jury,  Frau Stemmler-Heß (Kulturbeauftragte des RTK), Frau Reinhard (Mutter), Frau Zinnel (Lehrerin an der Lindenschule) und Frau Moog (Buchhändlerin) beurteilten die Vorleser fachkundig und fair. Danke für dieses Engagement und die an Kinder gerichteten  freundlichen und wohlwollenden Einschätzungsworte.

Unsere Lesekönigin (Siegerin) ist Helena Lutter, gefolgt von Nelly Plagens und  Layla Bauer, die sich den 2. Platz teilten. Die Schüler Thore Waltrich, Aimee Lattorre und Noémi Triquart nahmen ebenso mit einem großen Applaus teil. Alle erhielten einen Urkunde und ein Buch – zum Schmökern!

 

Wir danken allen, die diese Aktion tatkräftig unterstützt haben.

Ihr, liebe Schüler, könnt auf eure Leseleistung und den Mut sich zu präsentieren, echt stolz sein. 

 


Känguru Wettbewerb 2019 – Wir waren dabei!! 

 

 

 

 

   

 

 

Am 21.03.2019 war es wieder soweit. 55 Dritt- und Viertklässler stellten sich der Herausforderung und nahmen am 25. Känguru Wettbewerb teil. Damit waren wir 55 von über 900.000 Schülerinnen und Schüler, die allein in Deutschland mitgemacht haben. Aber nicht nur in Deutschland, sondern weltweit (78 Länder) haben an diesem Tag etwa 6 Millionen Schülerinnen und Schüler an dem mathematischen Multiple-Choice- Wettbewerb teilgenommen. Der Känguru Wettbewerb ist eine Veranstaltung, die die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen soll.

Dieses Jahr nahmen an der Geschwister-Grimm-Schule mehr als 75% der Dritt- und Viertklässler teil. So trafen sich alle in ihren Klassen und warteten gespannt auf den Beginn. Nachdem die ersten Aufgaben gelöst werden konnten, herrschte in allen vier Klassenräumen eine gute Arbeitsatmosphäre. Alle rechneten, knobelten und versuchten die Aufgaben zu lösen.

Selbst nach dem Wettbewerb waren einige noch in Knobellaune und redeten über die eine oder andere Aufgabe und verglichen ihre Ergebnisse.

Jetzt warten alle gespannt auf die Lösungen und vor allem auf die Preisverleihung (etwa Mai/Juni). Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer des Känguru-Wettbewerbs erhält nämlich eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl. Dazu gibt es für jeden eine Broschüre mit den Aufgaben, Lösungen und weiteren mathematischen Knobeleien sowie als „Preis für alle” ein kreatives Knobelspiel. Diese sollen zur weiteren Beschäftigung mit Mathematik über das Jahr anregen.

Für die deutschlandweit Besten gibt es 1., 2. und 3. Preise, und an jeder Schule erhält der Teilnehmer mit dem weitesten „Kängurusprung” (d.h. der größten Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) ein T-Shirt.

 

Wir freuen uns schon auf den Wettbewerb 2020! 


 

Schule liest am 01.03.2019

Lese-Plätzchen

 

„Bücher sind wie Schokolade für die Seele.
Sie machen nicht dick. Man muss sich nach dem Lesen nicht die Zähne putzen. Sie sind leise und man kann sie überall mitnehmen.“

 

Richard Atwater (1892-1948)

 

 

         

 

 

         

 

 

         

 

 Es war mal wieder soweit!

Sehr erfinderisch zeigten sich die Kinder der Geschwister-Grimm-Schule am 1. März, als es zum bewährt wiederholten Male hieß „Schule liest!" Jeder suchte sich ein ruhiges Lese-Plätzchen. Ob im versteckten Indianer-Tipi, zwischen rankenden Grünpflanzen, hinter der Schultafel, auf einer Bank, mit Freunden vor dem Musikraum, im Klassenraum auf dem Boden, auf dem grünen Lieblingssofa, geschützt unter dem Lehrerpult, in kuschelige Decken gehüllt auf dem Teppich oder ganz einfach auf einem Stuhl wurde mit viel Genuss geschmökert. 

 

 


 Herr Bombelmann zu Gast an der Geschwister-Grimm-Schule

 

   

 

   

 

   

Wolfgang Lambrecht liest aus seinem Buch "Herr Bombelmann".

 

Die Kinder werden aktiv beim Vorlesen mit in den Text einbezogen.

 

Der Autor zieht mit seiner Geschichte und seiner Art des Vorlesens die Kinder in seinen Bann.

 

Wolfgang Lambrecht hat für jeden Schüler das passende Lesematerial dabei.

 

 

Am Mittwoch, den  27. Februar liest Wolfgang Lambrecht für jeden Jahrgang individuell angepasst aus seinen Büchern von den Abenteuern des Herrn Bombelmann vor. Die Geschichten sind auf das Lesealter der Kinder abgestimmt. Bereits das Zuhören macht Spaß und Lust auf das Selbstlesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 


Vorlesetag am 16. November 2018 unter dem Motto "Kinder lesen für Kinder" 

         

 

 Am 16.11.2018 war es mal wieder soweit. Die beiden 4. Klassen, die Bärenklasse unter Leitung von Frau Schauß, sowie die Fuchsklasse mit ihrer Lehrerin Frau Boyer, freuten sich darauf , den restlichen Schülern der Breithardter Grundschule aus den verschiedensten Büchern vorzulesen. Bunte, selbst gestaltete Plakate, stellten die Bücher vor. Die Stimmung war gut und alle Zuhörer gebannt. Durch dieses Projekt lernen die Kinder in Absprachen mit anderen Entscheidungen zu treffen (Buchauswahl), in Gruppen kooperativ zusammenzuarbeiten (Plakate) und im Ergebnis einen ansprechenden Lesevortrag darzubieten (Vorlesetag). 

 

         

  

 

         

 

  

         

 

         

 


Pünktlich zum Herbstbeginn erhielten alle Erstklässler der Geschwister-Grimm-Schule eine reflektierende Signalweste. Die ADAC Stiftung spendete auch in diesem Jahr allen Schulanfängern bundesweit im Rahmen einer Aktion zur Sicherheit im Straßenverkehr solche knallgelben Überzieh-Westen. Gerade in der dunklen Jahreszeit sind die Kinder durch die auffälligen Westen von anderen Verkehrsteilnehmern besser zu sehen und damit gut gegen Unfälle geschützt. Also: Fuß vom Gas, die gelben ABC-Schützen sind unterwegs! 

  


Unser Schülerparlament im Schuljahr 2018/19 

 

 


Die Geschwister-Grimm-Schule begrüßt den Herbst mit einem Blättermeer und einer neuen Hangrutsche

 

      

Das Toben im Blättermeer macht allen Spaß !!

 

Runter geht es die neue Rutsche auf dem Po...

 

... oder auch bäuchlings.

 

Vielen Dank an den Förderverein Goldesel e.V., der die Anschaffung der neuen Hangrutsche ermöglicht hat.

 


 

Neuigkeiten aus den schulischen Gremien

Beschlüsse der Schulkonferenz am 26.09.2018:

 

1. Verhalten bei Krankheit oder Abwesenheit:

(Unterrichtsvormittag, Ganztag, Mittagessen, Aufgabenzeit, Nachmittagsbetreuung, ggf. AG) 

Bitte informieren Sie bei Krankheit oder Abwesenheit Ihres Kindes eine/n Mitschüler/ -in oder informieren Sie die Schule vor Unterrichtsbeginn z.B. per E-Mail oder telefonisch. 

Eine schriftliche Entschuldigung ist bei der Klassenleitung abzugeben, sobald Ihr Kind wieder in der Schule ist. 

In begründeten Einzelfällen kann die Vorlage eines ärztlichen oder amtsärztlichen Attestes seitens der Schule verlangt werden. 

 

Beurlaubungen bedürfen der vorherigen Beantragung. Antragsformulare sind im Sekretariat oder hier als download erhältlich.

 

2. Handynutzungsregelung an der Geschwister-Grimm-Schule

Handys und andere mobile Multimediageräte müssen auf dem gesamten Schulgelände ausgeschaltet und nicht sichtbar verstaut sein. Bei Zuwiderhandlung und/oder Störung des Schulbetriebs müssen die Geräte von den Kindern ausgeschaltet werden, das Gerät wird von den Lehrkräften eingezogen und muss von einem Elternteil abgeholt werden.

Die Verwendung dieser Geräte im Unterricht liegt im Ermessen der unterrichtenden Lehrkraft.

 

Alle Eltern wurde am 27.09.2018 mit einem Elternbrief über die Ranzenpost informiert. Den Elternbrief finden Sie hier.

 

3. Schulfest am 25. Mai 2019

Das Schulfest findet von 11:00 bis 15:00 Uhr statt. Die Klassen planen und organsisieren gemeinsam mit den Eltern (Sport)Spielstationen. Es wird auch wieder Kaffee, Kuchen, Kaltgetränke und Grillwürstchen geben. Die Verpflegungsstände werden durch Eltern auf- und abgebaut und betreut (mit Diensten besetzt).


Informationen von der Schulelternbeiratssitzung am 26.09.2018:

 

Die DSGVO hat auch Auswirkungen auf das Führen von klasseninternen Kontaktlisten. Allen Eltern geht hierzu eine Einwilligungserklärung zu, die Sie bitte entsprechend ausfüllen und der Klassenlehrkraft zurückgeben. Sie gibt die Einwilligungserklärungen an den Klassenelternbeirat weiter. Zukünftige Klassenlisten werden auf dieser Grundlage geführt und verteilt.

 

Die Parkplätze auf dem Schulgelände sind ausschließlich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Geschwister-Grimm-Schule und der Lindenschule vorbehalten. Es ist kein öffentlicher Parkraum. Das Nutzen der Parkplätze z.B. durch Eltern ist in der Zeit von 7:00 Uhr bis 15:00 Uhr nicht gestattet. Auch das Parken auf der Busspur und gegenüber ist nicht erlaubt. Es behindert die Busab- und anfahrten und gefährdert die Schülerinnen und Schüler. Die Schule überlegt in Kooperation mit der Gemeinde und dem Elternbeirat sogenannte Elterntaxihaltestellen oder kiss and go-Zonen einzurichten, um das Problem zu lösen.

 

Die Teilnahme an der Mitgliederversammlung des Fördervereins Goldesel e.V. war erschreckend gering, obwohl es um die Zukunft des Ganztagsangebotes an der Geschwister-Grimm-Schule ging. Nur 8 von knapp 160 Mitgliedern waren anwesend. Am 15.03.2019 finden Neuwahlen des Vorstands statt, da der bisherige Vorstand in großen Teilen nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stehen wird. Ein neuer Vorstand ist die Grundvoraussetzung für die Weiterführung des Ganztagsangebotes über Profil 1 (Mo-Mi von 7:30 bis 14:30) hinaus. Außerdem soll zum Frühjahr ein(e) Geschäftsführer(in) auf Mini-Job Basis eingestellt werden, die/der die Organisation und Koordination der Ganztagsangebote durchführt (Anmeldungen, Listen, Personal, ...). Eine genaue Stellenbeschreibung finden Sie demnächst hier. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt zur Schule, dem Elternbeirat oder dem Förderverein auf. 

 


Wir sind gegen Gewalt

 

Im Zuge der Gewaltprävention an unserer Schule, ließen sich 8 Kinder der Klassen 4a und 4b für das Schuljahr 2018/19 als Streitschlichter ausbilden.

 

Wir sind das Team!

 

 

„Wir haben viel über die Aufgaben, Ziele, Fragetechniken und Lösungsmöglichkeiten der Mediatoren gelernt. Nun sind wir gut vorbereitet, um den Kindern beim Lösen ihren Streitproblemen zu helfen. Wir wissen, wie man das auch friedlich im Gespräch machen kann.

 

 

Unser Motto: „Wir sind für euch da!“

 

Euer Streitschlichterteam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Die vorbestellten DVDs (Video und/oder Fotos) unserer Zirkusprojektwoche können ab sofort im Schulsekretariat abgeholt werden. Die DVDs kosten jeweils 4€.

 

Bitte beachten Sie, dass in den Sommerferien das Sekretariat nur unregelmäßig besetzt ist. Rufen Sie vorher an, damit Sie nicht vor verschlossenen Türen stehen. 

 

 

      

    

Unsere Schulkinder vewandeln sich in Zirkusartisten...

 

...sie zaubern, ...

 ... spielen mit dem Feuer...  

... und bringen uns als Clowns zum Lachen.

 

 

 

   

      

Sie laufen über Glasscherben und legen sich auf ein Nagelbrett, ...

 

... faszinieren mit Schwarzlichtkünsten, ...

 

... entführen uns tänzerisch in den Orient...

 

... und zeigen atemberaubende Akrobatik.

 

   

          Sie balancieren über ein Drahtseil...         

 

... und hängen kopfüber in luftiger Höhe am Trapez.

 

 

Top
Geschwister-Grimm-Schule