keyvisual



Startseite
Schulprofil
Unsere Schule
2. Schulinspektion
ganztägige Schule
Termine
Schulleben
Klassen 2017/18
Eltern
Förderverein
Kooperationen
Sponsoren & Förderer
Kontakt & Impressum
Pressespiegel



 

Anmeldung zur Schulaufnahme 2019/2020 in der Geschwister-Grimm-Schule Hohenstein

Wir freuen uns über die Schulanmeldung für alle Pflicht- und Kannkinder sowie zurückgestellten Kindern in der Zeit vom 16. bis 20. April 2018 in unserer Schule.Pflichtkinder (Geburtsjahrgänge 2012/2013) sind:

-       alle Kinder, die in der Zeit vom 02. Juli 2012 bis 01. Juli 2013 geboren sind

-       noch nicht eingeschulte Kinder älterer Jahrgänge

-       nicht schulfähige Kinder dieser Jahrgänge

 

Vorzeitige Einschulung (Geburtsjahrgänge 2013/2014): Kinder, die in der Zeit vom

-       vom 02. Juli 2013 – 31. Dezember 2013 (Gruppe I)

-       oder vom 01. Januar 2014 bis 01. Juli 2014 (Gruppe II)

geboren sind, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten in die Schule aufgenommen werden, wenn sie für den Schulbesuch die erforderliche Reife besitzen. Über die vorzeitige Einschulung entscheidet die Schule.

 

 

Die Eltern aller Pflichtkinder erhalten Anfang März 2018 über die Kindergärten oder den Postweg von der Schule eine Einladung für einen persönlichen Anmeldetermin, den sie gemeinsam mit ihrem Kind wahrnehmen. Mitzubringen ist eine Kopie der Geburtsurkunde.

Eltern, die eine vorzeitige Einschulung ihres Kindes wünschen (Kann-Kinder) oder Eltern deren Kinder keinen Hohensteiner Kindergarten besuchen, melden sich bitte bis zum 02. März 2018 in der Schule (06120-4987).

 


Gemeinsamer Bewegungstag mit der Lindenschule

Am 1. Februar fand ein gemeinsamer Bewegungstag in der Sporthalle statt. Hierfür verwandelten die Sportlehrkräfte beider Schulen die Sporthalle in eine vielfältige Bewegungslandschaft. Hier konnte ausgiebig geklettert, gesprungen, geschaukelt, gerutscht und gehangelt werden. Alle Kinder der Geschwister-Grimm-Schule und der Lindenschule waren sich einig: "Das hat richtig Spaß gemacht! Wann machen wir das wieder?"

 

 

 

 

         

Vor der Bewegung gab es noch wichtige Hinweise.

 

Ganz schön wackelig auf der Hängebrücke.

 

Mit dem Rollbrett geht´s bergab...

 

... an der Kletterwand bergauf.

 

 

         

 

      

 


Adventssingen  2017 in der Geschwister-Grimm-Schule

An einem Montag nach dem zweiten Advent versammelten sich alle Kinder der Geschwister-Grimm-Schule, um gemeinsam zu musizieren und Weihnachstlieder zu singen.

Rund um den weihnachtlich geschmückten Baum erklangen Lieder wie „Alle Jahre wieder“ und „Dicke roten Kerzen“. Besonders schwungvoll begleiteten einige Kinder der Klassen 3a und 3b das Lied „Feliz Navidad“. Mailon S. untermalte dies mit seinem Klavierbeitrag.

Rektorin Frau Schönberger wandte sich mit Worten zur Adventszeit an die Kinder. Einige Kinder nannten weihnachtliche Symbole wie den Tannenbaum, Sterne, Kerzen und Lieder.

Frau Stößlein begleitete auf dem Klavier.

Jede Klasse hat zusätzlich ihre eigenen adventlichen Rituale. Es werden Geschichten vorgelesen, gwichtelt, Musik gehört, gesungen und andere Dinge. Alle haben aber eines gemeinsam: Man sollte sich neben Mathe, Deutsch und anderen Fächern immer wieder Zeit nehmen, zu verweilen und sich gegenseitig gut zu tun.

 


Vorlesetag 16.11.2017 an der Geschwister-Grimm-Schule

„Geschichten hören ist wie Malen mit dem Kopf“ – so eine Schülerin der Geschwister-Grimm-Schule am Ende des Bundesweiten Vorlesetages.

Am 17.11.2017 war es mal wieder soweit. Die beiden 4. Klassen, die Drachenklasse unter Leitung von Frau Kraus-Gebauer, sowie die Erdmännchen-Klasse mit ihrer Lehrerin Frau von Boch, freuten sich darauf , den restlichen Schülern der Breithardter Grundschule aus den verschiedensten Büchern vorzulesen. Bunte, selbst gestaltete Plakate, stellten unter anderem folgende Bücher vor: Die Pfotenbande, Magisches Baumhaus, Sternenschweif, Handyfalle, Schule der magischen Tiere, Haferhorde, Detektivgeschichten, eine Reise ans Ende der Welt und einige andere. Die Stimmung war gut und alle Zuhörer gebannt.

Durch dieses Projekt lernen die Kinder in Absprachen mit anderen Entscheidungen zu treffen (Buchauswahl), in Gruppen kooperativ zusammenzuarbeiten (Plakate) und im Ergebnis einen ansprechenden Lesevortrag darzubieten (Vorlesetag).

 

 


Wir sind gegen Gewalt

Im Zuge der Gewaltprävention an unserer Schule, ließen sich 8 Kinder der Klassen 4a und 4b für das Schuljahr 2017/18 als Streitschlichter ausbilden.

 

Wir sind das Team!

 

 

 „Wir haben viel über die Aufgaben, Ziele, Fragetechniken und Lösungsmöglichkeiten der Mediatoren gelernt. Nun sind wir gut vorbereitet, um den Kindern beim Lösen ihren Streitproblemen zu helfen. Wir wissen, wie man das auch friedlich im Gespräch machen kann.

 

 

Unser Motto: „Streiten und Versöhnen“

 

Euer Streitschlichterteam 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Lesetüten

Pünktlich zur Einschulungswoche konnten die Kinder der Klassen 4a und 4b mit ihren Klassenlehrerinnen Frau von Boch und Frau Kraus-Gebauer ihren Patenkindern die selbstgestalteten Lesetüten übergeben. Denn lesen können die I-Dötzchen schon bald selbst und als Geschenk gab es ein schönes Buch, sowie diverse Schreibmaterialien.

Im Rahmen einer Patenstunde und bei einem gemeinsamen Frühstück wurde aus den neuen Büchern vorgelesen. Die großen und kleinen Kinder der Geschwister-Grimm-Schule hatten viel Spaß dabei.

Die Lesetüten wurden freundlicherweise von Frau Boos, Inhaberin der Buchhandlung Literatour in Taunusstein, gestiftet. 

 

   

Nachmittagsangebote im Schuljahr 2017/18  

Auf der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Goldesel e.V. wurde angeregt, die vereinseigenen AGs kostengünstiger anzubieten.

Dies können wir im seit dem Schuljahr 2016/17 umsetzen. Der AG-Beitrag für jedes angemeldete Kind setzt sich also aus jeweils 10 € Elternbeitrag und 10 € Zuschuss durch den Förderverein zusammen.

 

Auch im Schuljahr 2017/18 wird es ein AG-Angebot in Kooperation mit verschiedenen Anbietern/Vereinen und dem Förderverein Goldesel e.V. an der Geschwister-Grimm-Schule geben. 

Grundsätzlich gilt eine AG-Anmeldung für das gesamte Schuljahr 2017/18. Die AG-Leitungen entscheiden über die Aufnahme. Wartelisten werden geführt. Die AGs können nur bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl angeboten werden. Eine vorzeitige Abmeldung von den AGs ist nur dann möglich, wenn ein Kind der Warteliste nachrücken möchte. Parallel zum AG-Angebot ist dann auch die Anwahl einer Nachmittagsbetreuung (nur Mo./ Di./ Mi.) möglich. Die Zahlungsmodalitäten erhalten Sie jeweils mit dem Bestätigungsschreiben des Fördervereins Goldesel e.V., bzw. mit den Anmeldeformularen der Kooperationspartner.

 

Die Aufsichtspflicht seitens der AG-Leitungen endet um 16:00 Uhr (Ausnahmen: Karate-AG endet um 15:30 Uhr, AG kochen & backen endet um 16:30 Uhr !!!) Bitte organisieren Sie die Abholung Ihres Kindes entsprechend. Eine Busabfahrt findet nach den AG-Angeboten nicht mehr statt.

 

 

Eine genaue Beschreibung der Nachmittagsangebote finden Sie hier: 


Kreativ-AG

 

 

 

Werkraum

Die Kreativ-AG ist an alle Schülerinnen und Schüler gerichtet, die Freude am künstlerischen und handwerklichen Arbeiten haben.

In der AG wollen wir viele Ideen ausprobieren und mit verschiedenen Materialien arbeiten. Wir zeichnen, malen, basteln, töpfern, batiken, kleistern, häkeln und stricken usw.

Geplant ist auch, Kleinigkeiten zu kochen.

Oder wir besuchen unsere Bücherei und verbringen die Zeit mit spannenden Büchern. Der Monatsbeitrag schließt auch die Materialkosten mit ein. 

 

 z.Zt. Anna Peter

kochen & backen

 

Schulküche

Für eine optimale Entwicklung ist neben ausreichender Bewegung auch eine gesunde Kreativität wichtig. Kinder sind neugierig, und diese Neugier lässt sich super auch auf das Backen übertragen.

Besonders Spaß macht es ihnen wenn sie selbst kneten, backen und probieren können. Kreatives Dekorieren macht, Spaß und schmeckt auch lecker. Gemeinsames Backen und kochen fördert Teamgeist und Zusammenhalt. Zudem lernen die Kinder Wichtiges über Lebensmittel und ihre Verwendung.

 

 

 Yvonne Reiff

Karate-AG

Jahrgänge 1-4

 

Sporthalle

JKA-Karateschule, Bad Schwalbach

Karate-do bietet die ideale Grundlage in einem geschützen Rahmen strukturiert zu arbeiten. Es fördert die Entwicklung der Körperkoordination, regt die Kinder zur Bewegung an, hilft ihnen bei der Selbstwahrnehmung, macht ihnen Mut Neues zu probieren, eigene Erfahrungen zu machen, ihre Grenzen zu erkennen und sie zu schützen. 

 

Karate soll dem Schüler helfen, Stresssituationen zu erkennen und so darauf zu reagieren, dass Konflikte dieser Art gewaltfrei aufgelöst werden können.

 

Wichtige Hinweise zur Karate-AG:

 

Die Karate-AG wird in Kooperation mit der JKA-Karateschule aus Bad Schwalbach angeboten. Sie schließen den Vertrag direkt mit der Karateschule. Die Anmeldebögen erhalten Sie bei Anwahl der AG durch die Schule oder hier.

In den hessischen Schulferien und an Feiertagen findet sie nicht statt.

 

 

Ronny Endler

Budopädagoge

 

Spiel & Sport

 

Sporthalle

Inhalte

› Kleine Bewegungsspiele
› Geschicklichkeit und Koordination
› Wahrnehmungsschulung
› Ausdauer
› Erste Erfahrungen mit Badminton, Basketball etc.
 
Die Kinder sollten…

 

 › Neugierig sein

› Freude an Bewegung haben
› Sich auf Neues einlassen wollen
› Zuhören können
› Grundlagen des sozialen Miteinanders beherrschen
 
Was ich nicht biete ist ...

 ›Endlos freie Spielezeit

› Fußball
› Leistungsorientierten Sport

 

 

 

C. Krämer-Stein

  

Tennis 

 

 Sporthalle

 

Ziel der Tennis-AG ist, den Schülern und Schülerinnen kindgerechte Bewegung, Spiel, aber auch Begeisterung, Leistungsbereitschaft sowie soziales Miteinander und Fairness nahe zu bringen. Körperliche Koordination wird geschult und besonders durch die Schlägereinbindung stabilisiert. Die Freude an der gemeinsamen Bewegung wird geweckt.

 

Gestellt werden: Tennisschläger, Netze und Tennisbälle

 


 Arthur Prinz

  

Nachmittagsbetreuung

 

 

 

Die Nachmittagsbetreuung bietet ein offenes Konzept. Die Angebote werden auf die Interessen und Bedürfnisse der Gruppe individuell angepasst.

 

Wir bieten:

·gelenkte Aktivitäten

·freie Gestaltung seitens der Kinder

·gemeinsame Freizeitgestaltung

·spielen im Freien oder drinnen

 

 

  

Bei aller Freiheit gibt es dennoch feste Regeln und Abläufe, an die sich die Kinder halten müssen.

Lea Minor

Vanessa Gnad

Sabine Jentzsch

 

 


 

 

Fühlen Sie sich eingeladen und treten Sie ein in unser Schulleben...

 

 

Top
Geschwister-Grimm-Schule