keyvisual



Startseite
Schulprofil
Unsere Schule
2. Schulinspektion
ganztägige Schule
Termine
Schulleben
Klassen 2019/20
Eltern
Förderverein
Kooperationen
Sponsoren & Förderer
Kontakt & Impressum
Datenschutz



Einblicke in das Brennballturnier des 2. Jahrgangs am 31.01.2020

Mit großer Spannung wurde wieder das alljährliche Brennballturnier der 2. Klassen erwartet. Es fand, wie jedes Jahr, am letzten Schultag des 1. Halbjahres in der Turnhalle statt. Gespielt wurde in klassengemischten Team. So konnte am Ende jede Klasse einen Gewinnen verzeichnen. Spaß hatten auf jeden Fall alle Kinder und betreuenden Lehrkräfte.

 

 

           

 

 

 

 

 

 

 

 

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

       

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern, 

wie uns das Staatliche Schulamt soeben mitteilte findet morgen,

11.02.2020 wieder regulärer Schulbetrieb statt. 

 

 

Bei extremen Wetterverhältnissen entscheiden bitte Sie als Eltern, ob Sie Ihre Kinder am Morgen zur Schule schicken.

Beste Grüße

 

Karen Schönberger

Rektorin

 


 

Sturmwarnung für Montag - Auswirkungen auf den Schulbetrieb

 

08.02.2020 Pressestelle: Hessisches Kultusministerium

 

Die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler geht immer vor!

 

Nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes ist in ganz Hessen mit schweren Sturm- und Orkanböen zu rechnen, die ihren Höhepunkt

in der zweiten Nachthälfte von Sonntag zu Montag haben werden und damit den morgendlichen Berufsverkehr spürbar beeinträchtigen werden.

Ein weiterer Höhepunkt wird nach derzeitigen Prognosen des Deutschen Wetterdienstes im Laufe des Vormittages erwartet.

Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden grundsätzlich die Erziehungsberechtigten am Morgen,

ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. Volljährige Schülerinnen und Schüler entscheiden dies selbst.

Im Fall des Fernbleibens muss die Schule informiert werden. Die Eltern sollten sich daher ständig über die aktuellen

Straßen- und Witterungsverhältnisse informieren und dann abwägend entscheiden.

Da die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler stets oberste Priorität hat, unterstützt das Hessische Kultusministerium

alle Schulleitungen darüber hinaus in ihrer Entscheidung, möglichst in Absprache mit den Schulträgern den Schulbetrieb

am Montag vollständig ausfallen zu lassen, wenn die Sicherheit des Schulweges nicht mehr gewährleistet werden kann.

Eine solche Entscheidung wird den Eltern über die verabredeten Kommunikationswege vor Ort weitergegeben.

Grundsätzlich sollte in diesen Fällen, wenn es möglich und zumutbar ist, eine Notbetreuung gewährleistet werden.

 

 

 

Der Schlangenfluss an der Geschwister-Grimm-Schule - eine spannende Autorenlesung mit Dirk Reinhardt

 

Mit großem Applaus wurde der Autor Dirk Reinhardt von den Kindern des zweiten Jahrgangs am Donnerstag den 23.01.2020 im Musikraum der Geschwister-Grimm-Schule empfangen. Im Rahmen des Lesefestes des Rheingau-Taunus-Kreises konnten die Kinder einen Autor hautnah erleben, ihm Fragen stellen und gemeinsam mit ihm das komplette Abenteuer „Gefahr am Schlangenfluss“ im wahrsten Sinn des Wortes erleben. In der sehr lebendigen Lesung wurden die Schülerinnen und Schüler immer wieder von Dirk Reinhardt in das Geschehen im Buch mit einbezogen. Er forderte die Kinder auf, die Bilder, die den Text untermalen genau zu betrachten und zu erkunden, den Text weiterzudenken und gemeinsam Rechenaufgaben zu lösen, so dass das Buch sehr greifbar und lebendig wurde. In den gemeinsamen Gesprächen wurde viel gelacht und geschmunzelt. Am Ende hofften alle, dass das Buch eine baldige Fortsetzung finden würde und auch hier konnte der Autor einen positiven Ausblick geben. Ein herzliches Dankeschön erhielt Frau Schösser, stellvertretend für die Firma Schösser, die dieses wunderbare Erlebnis durch ihre Spende für die Kinder ermöglicht hat.

 

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Bundesweiter Vorlesetag 2019 an der Geschwister-Grimm-Schule

 

 

„Knallen muss es tüchtig und lustig will ich ́s haben, sonst mach ́ ich nicht mit. “Karlsson vom Dach – wer kennt sie noch, diese kleine, dicke, rechthaberische, unzuverlässige und egoistische Person, die immer das größte Stück Kuchen nimmt. Jedenfalls tauchte dieser Klassiker am 15.11.2019 in der Geschwister-Grimm-Schule auf, wo erneut Kinder für Kinder lasen. Auch dieses Jahr lockten 10 selbst gestaltete bunte Plakate einige Tage vorher zum Zuhören.

 

 

   

   

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

   

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

   

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kinder der ersten, zweiten und dritten Klassenstufen informierten sich mit ihren Klassenlehrerinnen und trugen sich dann in eine Zuhörerliste ein. Zur Wahl standen: Im Reich des Tigers, Tante Rotz legt los, Das Piratenschwein, ??? Bundesliga-Alarm, Der verwunschene Zauberer Filuh, Karlsson vom Dach, !!! Heuler in Not, Das Hotel der verzauberten Träume, Volle Kraft voraus – Mädchen gegen Jungs und Mary Poppins.

 

 

 

   

   

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

   

   

 

 

 

 

 

 

 

 

Jede Vorlesegruppe dachte sich noch Fragen zum jeweiligen Buch aus, Rätsel oder Ausmalbilder für die Kleinsten. Alles in allem war dieser Tag rundum gelungen und nächstes Jahr heißt es wieder: Aufgepasst und die Ohren gespitzt: Kinder lesen für Kinder!

 

   

   

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

   

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

   

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 


"Miteinander, füreinander - gemeinsam schaffen wir das!"

 

 

Das Schülerparlament der Schule setzt sich aus den Klassensprechern der 2., 3. und 4. Klassen zusammen. Alle vier Wochen trifft sich das Schülerparlament, um über die Anliegen der Schüler zu sprechen und zu beraten. Gemeinsam werden Vorschläge gesammelt und den Klassen vorgestellt. Themen ,die die Kinder beschäftigen, finden hier ihren Platz, ebenso wie Wünsche für neue Spielgeräte oder Bücherwünsche für die Bücherei Das neue Schulmotto wurde beim letzten Treffen  vor den Ferien festgelegt. 

 


Vom Korn zum Brot – ein Sachunterrichtsprojekt der Geschwister-Grimm-Schule in Kooperation mit dem wfb

 

 

 

Die Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse erfahren zur Zeit im Sachunterricht wie aus Korn Brot wird, welche verschiedenen Kornsorten es gibt, wie diese schmecken und für welches Gebäck etc. sie sich am besten eignen. Dank der Kooperation mit dem wfb kann der Vorgang der Brotherstellung nicht nur auf dem Papier erfahren, sondern wirklich handlungsorientiert erlebt werden. Die Schülerinnen und Schüler sehen, riechen, tasten und schmecken die unterschiedlichen Kornsorten und backen zum Abschluss gemeinsam mit einer Gruppe des wfb Brot. Zur Verkostung laden wir Sie an dieser Stelle herzlich ein.

Im Oktober bieten die Kinder der 3. Klassen in Kooperation mit dem wfb zwei Mittagessen aus der Gulaschkanone „Helmut“ in der Geschwister-Grimm-Schule an. Die jeweiligen Speisen an diesen Tagen werden gemeinsam frisch zubereitet. Das Brot wird am Tag vorher im Projekt „Vom Korn zum Brot“ gemeinsam hergestellt.

 

Wir hoffen, dass wir Sie am

23. Oktober zu Kartoffelsuppe mit Geflügelwiener und selbst gebackenem Brot für 4,00 EUR pro Portion

und am

30. Oktober zu Erntedankgemüseeintopf mit Hackfleischbällchen und selbst gebackenem Brot für 4,00 EUR begrüßen dürfen.

 

An beiden Tagen im Oktober findet das Mittagessen auf dem Hof der Geschwister-Grimm-Schule in Breithardt statt! Wir freuen uns über jeden Gast.

 


 

 

Unser Streitschlichterteam 2019/20

 

  

Wir sind gegen Gewalt

 

Im Zuge der Gewaltprävention an unserer Schule, ließen sich 8 Kinder der Klassen 4a und 4b für das Schuljahr 2019/20 als Streitschlichter ausbilden.

 

Wir sind das Team!

 

Thore, Julian, Aimee, Leonie, Celin, Sophia, Helena, Nelly

 

Wir haben viel über die Aufgaben, Ziele, Fragetechniken und Lösungsmöglichkeiten der Mediatoren gelernt. Nun sind wir gut vorbereitet, um den Kindern beim Lösen ihren Streitproblemen zu helfen.

 

 

Unser Motto: „Reden hilft"

 

 

 

Euer Streitschlichterteam

 


Arbeitsgemeinschaften (14:30 bis 15:30/16:00/16:30)

 

Elternbrief zur Schnupperwoche

 

Anmeldeformular zur verbindlichen AG-Anmeldung -> Abgabe bis Dienstag, 27.08.2019

Parallel zur Nachmittagsbetreuung ist auch die Anwahl von Arbeitsgemeinschaften (AG) möglich.

Diese werden in Kooperation mit verschiedenen Anbietern/Vereinen und dem Förderverein Goldesel e.V. angeboten und starten ab September 2019.

  

Die Zahlungsmodalitäten erhalten Sie jeweils mit den Anmeldeformularen des Fördervereins Goldesel e.V. bzw. der Kooperationspartner. 

Die AG-Leitungen entscheiden über die Aufnahme. Wartelisten werden geführt. Die AGs können nur bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl angeboten werden. Eine vorzeitige Abmeldung von den AGs ist nur dann möglich, wenn ein Kind der Warteliste nachrücken möchte oder die AG-Beiträge für die geamte Dauer der AG weiter gezahlt werden.

Sollten Kinder wiederholt ein unangemessenes, respektloses oder regelwidriges Verhalten zeigen, können Sie von der Arbeitsgemeinschaft ausgeschlossen werden.   

Die Aufsichtspflicht seitens der AG-Leitungen endet pünktlich mit dem angegebenen AG-Ende um 15:15/15:30/16:00 bzw. 16:30.

Bitte organisieren Sie die Abholung Ihres Kindes entsprechend. Eine Busabfahrt findet nach den AG-Angeboten nicht mehr statt. 

 

Hier sehen Sie die AG-Angebote des Schujahres 2019/20.  

 

 

 

AG Kinderyoga:

Auf spielerische Art können Kinder Yoga erleben - Körpererfahrungen machen, mit allen Sinnen sich und ihre Welt wahrnehmen, zu Ruhe finden, ihr Selbstbewusstsein stärken, Mut und Vertrauen in sich selbst finden, wie auch ihre Konzentrationsfähigkeit verbessern – aber vor allen Dingen macht Yoga richtig viel Spaß.

 

Eingebettet in eine Geschichte oder ein Thema, dass ich meistens mit den Kindern gemeinsam finde, gestalten wir unsere Yogastunde mit Asanas, Mantren und Mudras – das sind keine Zauberwörter sondern Körperübungen, tolle Lieder und Gesten/„Fingeryoga“. Wir reisen z.B.in ferne Länder, unter die Erde oder in den Weltraum, gehen auf Schatzsuche oder machen unser eigenes Yogabuch.

 

Zu meiner Person: ich heiße Claudia Schön, bin seit 31 Jahren Erzieherin und seit 9 Jahren zertifizierte Kinderyogalehrerin – und liebe Yoga mit Kindern! 


Lots-of-dots-AG (Punktmalerei):

Kreative bunte Stunden mit Acrylfarben mit der Dot-Painting-Technik der australischen Ureinwohner, der Aborigines.
Zu den Lieblingsbeschäftigungen kleiner und grosser Kinder gehören schon und noch immer Malen und Zeichnen. Die originelle Maltechnik der Aborigines ist seit gut einem halben Jahrhundert als neuer Kunststil weltweit unter dem Namen Papunya Tula bekannt. Diese Punktmalerei eignet sich perfekt schon für Grundschüler. Die einfache Technik fördert die eigene Kreativität, man muss kein Maltalent sein um ein schönes Ergebnis zu erzielen. Zunächst würden wir auf Papier/Leinwand malen, auch Gegenstände wie z.B. Flusssteine können wir bemalen.

Hier noch die Links zu den Webseiten um Näheres zu erfahren: 
www.böswetter.com           
 

Englisch-AG: Games and Conversation

Die Sprache wird in kleinen Gruppen in Form von Spielen erlernt.  Wir lernen mit allen Sinnen, dass bedeutet,  dass wir gemeinsam die Sprache riechen, schmecken, fühlen und singen. Und uns dazu viel bewegen. Unsere langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass gerade die Schulkinder für die Rollenspiele in englischer Sprache und  im Gruppen Wettbewerb offen sind und  schnell und mit großem Engagement lernen.  

Weitere Infos finden Sie auf unserer Webseite: www.play2learnenglish.de 

Die Englisch-AG Games and conversations ist für die Kinder der 1. und 2. Klasse gedacht. Wir verwenden  das Buch: Footprints 1, Carol Read,  Macmillan Verlag

 


Karate-AG:

Herzlich willkommen in der JKA-Karateschule Bad Schwalbach!
Als euer Karate-Lehrer möchte ich euch alle ganz herzlich begrüßen. In diesem Dojo
unterrichte ich alle interessierten Personen in familiärer Atmosphäre, ungeachtet
ihres Geschlechts, Alters und ihrer Nationalität.
Hierbei folgen wir alle gemeinsam der Dojokun – also den fünf Leitmotiven der JKA:
● Suche nach der Perfektion deines Charakters
● Sei aufrichtig, loyal und zuverlässig
● Sei achtsam in deinem Streben
● Ehre die Prinzipien der Etikette
● Verzichte auf Gewalt durch eine friedvolle Grundhaltung
Ich werde meine Schüler nach besten Kräften unterstützen, sich diese Leitlinien
ebenfalls zueigen zu machen bzw. sie mit Leben zu füllen, dabei werde ich mit
größter Gewissenhaftigkeit und Professionalität vorgehen.
Bitte lasst mich wissen, wenn etwas unklar ist oder Ihr weitere Informationen
benötigt.

Bitte schaut regelmäßig auf unsere Webseite www.JKA-Karateschule.com

 

Dort findet ihr weitere Infos, Bilder, Termine und News!
Einsteiger können in den ersten Wochen normale Sportkleidung tragen. Ein
Karateanzug kann bei uns jederzeit bezogen werden. Wir trainieren barfuss, lange
Haare bitte zurück binden und allen Schmuck ablegen. Unter dem Karateanzug kann
ein weißes T-Shirt getragen werden.
Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß an der faszinierenden Kampfkunst Karate!

Euer Ronny 


AG kochen & backen:

Für eine optimale Entwicklung ist neben ausreichender Bewegung auch eine gesunde Kreativität wichtig. Kinder sind neugierig, und diese Neugier lässt sich super auch auf das Backen und Kochen übertragen.

Besonders Spaß macht es ihnen wenn sie selbst kneten, backen und probieren können. Kreatives Dekorieren macht Spaß und schmeckt auch lecker. Gemeinsames Backen und Kochen fördert Teamgeist und Zusammenhalt. Zudem lernen die Kinder Wichtiges über Lebensmittel und ihre Verwendung.

Außerdem wird den Kindern gezeigt, wie man mit wenigen Zutaten auch super lecker Sachen selber zaubern kann. Ebenso wird den Kinder der richtige und sichere Umgang mit diversen Küchengeräten gezeigt. Selbstgemachte Backwerke schmecken auch gleich viel besser.

 

Informationen zu Yvonne Denzer finden SIe hier www.purzel-cake.de 

 

 

 


 

Jeder gibt sein Bestes - Bundesjugendspiele 2019

 

Bereits um viertel nach acht herrschte geschäftiges Treiben auf dem Sportplatz in Breithardt. Die Kinder der Geschwister-Grimm-Schule waren schon in froher Unruhe, denn gleich sollten die Bundesjugendspiele losgehen. Nachdem alle Klassen sich ein einigermaßen schattiges Plätzchen gesucht hatten, trafen sich alle Schülerinnen und Schüler zum gemeinsamen Begrüßen und Aufwärmen in der Sportplatzmitte. Frau Janausch und Frau Tönges-Hasselbach begrüßten die wartenden Kinder und helfenden Eltern und starteten direkt mit dem kurzen, Aufwärmprogramm. Anschließend verteilten sich die Kinder nach Klassen an die unterschiedlichen Stationen. Es wurde gesprungen, geworfen und gelaufen. Wer gerade „frei“ hatte, hatte die Möglichkeit an einer Spielstation sich im Tauziehen zu messen, Wasser zu transportieren, sich im Zielwerfen zu üben, jemanden anzufeuern oder einfach Pause zu machen. Die Kinder hatten sehr viel Spaß an den einzelnen Stationen und jeder holte das Beste aus sich heraus. Den Höhepunkt stellten zum Schluss die Staffelläufe der Jahrgänge dar. Diesmal mit einer Neuheit: aus den jeweiligen Klassen wurden die zehn schnellsten Läufer ermittelt, diese wurden dann in zwei Jahrgangsteams gemischt, die sich dann einen Namen gaben und anschließend gegeneinander liefen, so dass die Geparden gegen die Tiger im 1. Jahrgang gegeneinander rannten, im 2. Jahrgang sprinteten die Coolen 10 und die Schnellen Sieger gegeneinander, die 3. Klassen entschieden sich für folgende Teamnamen: schneller Pfeil via Könige der Staffel und bei den 4. Klassen rannten die Faultiere gegen die Funny Chips. Am Ende eines erfolgreichen Wettkampftages konnten Frau Schönberger, Frau Janausch und Frau Tönges-Hasselbach im Schatten eines Baumes insgesamt 26 Schülerinnen und Schülern zu einer Ehrenurkunde gratulieren. Aber auch allen anderen wurde heftig für ihre Leistung applaudiert, denn wirklich jeder war heute ein Gewinner.

 

 

 

         

Gemeinsames Warmlaufen aller Schülerinnen und Schüler

 

Das Tauziehen ist bei allen sehr beliebt

    

 

 

 

 

 

   

      
    

Eine weitere beliebte Spielstation ist das Schwungtuch

  

 

 

 

 

 

         

Bei dieser Spielstation ist genaues Augenmaß gefragt.

      

 

 

 

 

 

         

Der Umgang mit dem Schläger kann an dieser Station erprobt werden.

   

Vorsicht, hier kann man nass werden...wer transportiert am geschicktesten das Wasser ins Ziel?

  

 

 

 

 

         
  

Beim Werfen hat jeder drei Versuche und es wurde erstaunlich weit geworfen!

   

Beschreibungstext

 

 

 

 

 

   

      

Auf die Pätze, fertig, los...

 

...im Ziel wird mit der Klassenlehrerin abgeklatscht.

 

Geschafft!

  

 

 

 

 

 

         

Ein Froschkönig kann nicht weiter und eleganter springen, wie die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Grimm-Schule.

      

 

 

 

 

      

   

Alle hatten ihre Freunde an dem bunten Treiben auf dem Sportplatz

 

Das Jahrgangsteam der 2. Klassen...

 

...ebenso wie die Klassenlehrerinnen aus Jahrgang 1 und 3

 

Auch unsere FSJ´lerin war mit von der Partie...

 

 

 

 

 

         

Zwischendurch ist Entspannung angesagt...

 

...oder doch lieber noch eine Runde Wassertransport? Die Kinder konnten frei wählen.

 

Im Hintergrund werden schon die Punkte zusammengezählt und die Teams für die Staffeln zusammengestellt.

 

 

 

 

 

 

 

         

Mit Spannung wurde der Höhepunkt des Wettkampftages erwartet: die Staffelläufe der gemischten Teams

 

Jeder Meter war heiß umkämpft.

 

Ein Herzschlagfinale lieferten sich die Schlussläufer des 2. Jahrgangs.

 Zum Abschluss war allen klar, dass jeder sein bestes gegeben hatte.

 

 

 

 

 

   

Alle Schülerinnen und Schüler treffen sich im Schatten, um gemeinsam die Urkunden entgegen zu nehmen und den

 

vielen fleißigen Helfer im Hintergrund zu danken, ohne die dieser faire Wettkampftag nicht möglich gewesen wäre! 

 

Insgesamt konnten 26 Ehrenurkunden vergeben werden - Herzlichen Glückwunsch!

 


 

Fühlen Sie sich eingeladen und treten Sie ein in unser Schulleben...

 

 

Top
Geschwister-Grimm-Schule